Bandgeschwindigkeiten

Tonbandgeräte im Consumer-Bereich haben sich von professionellen Produkten von je her schon immer unter anderem durch die verfügbaren höheren Bandgeschwindigkeiten unterschieden.

Bandgeschwindigkeiten am Beispiel einer ReVox A77.

ReVox A77 in Bewegung

Während im Consumer-Bereich die 4,75 cm/s oder 9,52 cm/s üblich waren, fängt es bei Profigeräten frühestens bei 19,05 cm/s an. Die Rundfunk-Standardgeschwindigkeit liegt hingegen sogar  bei 38,1 cm/s und im Musikstudio kamen maximal 76,2 cm/s zum Einsatz.

Der Vorteil einer höheren Bandgeschwindigkeit ist unter anderem die Tatsache, dass sich derartige Bänder wesentlich einfacher schneiden lassen, da der Ton einfach mehr Platz auf dem Band hat. Und selbstverständlich ist auch die Tonqualität und Aussteuerbarkeit einer Aufnahme bei einer höheren Geschwindigkeit eine wesentlich bessere.

Bandgeschwindigkeiten

International genormt sind die verschiedenen Bandgeschwindigkeiten. Die folgende Tabelle soll unter anderem die qualitativen Unterschiede aufzeigen.

GeschwindigkeitVerwendungQualität
2,38 cm/sDokumentationszwecke, Funkmitschnitt5 - 6
4,75 cm/sSprachaufnahmen5
9,52 cm/sSprachaufnahmen3 - 4
19,05 cm/sSprach- und Musikaufnahmen2
38,01 cm/sMastering- und Rundfunkgeschwindigkeit / ideal für Wort- und Musikschnitt1
76,02 cm/sNur für Masterbänder / Musikindustrie1

Qualitätsbewertung nach Schulnoten: 1 = Sehr gut. 6 = Sehr schlecht.

ips oder cm/s ?

Während im deutschsprachigen Raum die Tonbandgeschwindigkeit in Zentimeter in der Sekunde (cm/s) gemessen wird, wird im internationalen Bereich in Inch per second (ips) gemessen. Die Umrechnung von Inch in Zentimeter oder umgekehrt ist relativ einfach. 1 Inch entspricht 2,54 Zentimeter. Zur genauen Berechnung empfiehlt sich ein Online-Rechner wie er z.B. von www.din-formate.info angeboten wird.

Weitere Bandgeschwindigkeiten

Noch mehr Informationen zu weiteren speziellen Bandgeschwindigkeiten enthält die folgende Tabelle:

ipscm/sAnwendungsbereich
120304Analoge Messgeräte und Kopieranlagen
60152Analoge Messgeräte und Kopieranlagen
45114Wurde im ersten digitalen Tonbandgerät von 3M im Jahr 1978 genutzt.
39100Geschwindigkeit der ersten AEG-Magnetophone im Jahr 1935.
3076,02Die höchste Geschwindigkeit im professionellen Audio-Bereich für Mastering und Mehrspuraufnahmen.
1538,01Rundfunk- und Studio Standard-Geschwindigkeit
19,05

  • Geringste Geschwindigkeit im professionellen Bereich

  • Höchste Geschwindigkeit im Semiprofessionellen Bereich

  • Am meisten verwendete Geschwindigkeit für bespielte Musik-Tonbänder

9,52

  • Verwendung bei einfachen Comsumer-Tonbandgeräten mit nur einer Geschwindigkeit (z.B. "Grundig TK 141")

  • Geschwindigkeit von 8-Spur-Endloskassetten (sog. "Cardridge")

  • Häufig verwendete Geschwindigkeit für bespielte Musik-Tonbänder

  • Geschwindigkeit bei einigen 8-Spur-Aufnahmegeräten mit Kassetten (z.B. von Tascam oder Fostex)

17⅛4,76

  • Standard-Geschwindigkeit bei Kassetten-Recordern

  • Langsamste Geschwindigkeit bei normalen Consumer-Tonbandgeräten

  • Verwendung bei Nachrichten-Tonbändern (in den 60er und 70er Jahren schickten sich Menschen winzige Tonbandspulen per Post

  • Geschwindigkeit für Mitschnittzwecke auf Tonband

¹⁵⁄₁₆2,38

  • Standard-Geschwindigkeit bei Micro-Kassetten

  • Geschwindigkeit bei sog. "Talking Books" (sprechende Bücher) die es für blinde Menschen zu leihen gibt

15⁄321,19

  • Alternative Standard-Geschwindigkeit bei Micro-Kassetten

Tonbänder und Zubehör kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.