ReVox A78

Mit den Änderungen im Design der ersten kompletten Hi-Fi-Anlage von ReVox änderte sich auch das Aussehen der Verstärkerkomponenten. Beim Wechsel der alufarbigen Frontplatte auf die dunkle Serie wurde aus dem ReVox A50 ein ReVox A78 Verstärker.

ReVox A78

ReVox A78

Und als Plexiglasscheiben der Funktionsschalter gegen die soliden Metallringe gewechselt wurden, änderte sich die Bezeichnung von MKI auf MKII.

Das bewährte solide Innenleben blieb dabei so gut wie unverändert (siehe technische Daten beider Geräte weiter unten). Die Verstärker der Serie erhielten zusätzlich ein schaltbares Präsenzfilter und eine Umschaltung für zwei Lautsprecherpaare.

Der ReVox A78 ist der passende Verstärker zur legendären Komplettanlage bestehend aus: ReVox A77 Tonbandgerät, A76 Tuner und eben dem A78 Verstärker.

Technische Informationen ReVox A78

  • Präsenzfilter (bei 2,5 kHz): 3,6 dB Anhebung
  • Bestückung: 36 Silizium-Planar-Transistoren, 22 Dioden, 3 Gleichrichter.
  • Der A78 wurde zwischen 1971 und 1977 gebaut und kostete ursprünglich 1.600 Schweizer Franken.
  • Die weiteren technischen Daten entsprechen zum größten Teil dem Vorgängermodell ReVox A50.

Downloads und weitere Informationen

Informationen zu Seriennummern, Produktionsorten und Verkaufspreisen findest Du in der ReVox-Übersicht. Im Download-Center dieser Webseite findest Du zusätzlich die komplette Bedienungsanleitung für den Verstärker A50 und den Tuner A76.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.