ReVox B790

Über 20 Jahre sollten vergehen von der Herstellung des aller ersten Plattenspielers (ReVox 60 – Mono Plattenspieler) bis zur Entwicklung des ReVox B790. Dieser Plattenspieler besitzt einen Quarzgesteuerten Direktantrieb mit Tangential-Kurztonarm und wurde zusammen mit der HiFi Anlage ReVox B77 / B750 / B760 vorgestellt.

ReVox B790

ReVox B790

Der ultrakurze „Lintrack“-Tonarm war 4 cm lang und wog inklusive Tonabnehmerzelle nur 40 Gramm. Er wurde optoelektronisch gesteuert, mittels Servoantrieb tangential nachgeführt, genau so wie eine Schallplatte geschnitten wurde.

Bei diesem Plattenspieler wurde auf ein Stroboskop zur Kontrolle der Drehzahl verzichtet weil dies ohnehin nur die Netzfrequenz als Referenz benutzte. Der Antrieb des B790 war einfach genauer.

Der bürstenlose, hallkommutierte und direkt antreibende DC-Motor war via Tachogeber und PLL-Servosteuerung phasenstarr an eine Quazreferenz gebunden. Dennoch gab es eine Drehzahlregulierung von ±7 %, und selbst die variablen Drehzahlen wurden quarzgenau gemessen und durch Leuchtziffern angezeigt.

Der ReVox B790 zeichnete sich durch Einfachheit in der Bedienung und Sicherheit aus. Das Konzept dieses Gerätes wurde durch drei Patente geschützt. Insgesamt wurden über 45.000 Einheiten verkauft!

Bilder eines ReVox B790

Vielen Dank für die schönen Bilder dieses ReVox B790 an www.franz-audio.de! Bei dieser Firma gibt es laufend generalüberholte ReVox-Geräte zu guten Preisen.

Technische Daten ReVox B790

Hier klicken

Was ist der Vorteil von einem Tangentialtonarm?

Bei einem Tangentialtonarm ist der Tonarm nicht an einem festen Punkt drehbar gelagert, sondern wird auf einem Schlitten tangential zur Plattentellerachse in gerader (linearer) Richtung mitbewegt. Hauptvorteil eines Tangentialtonarms ist, dass die Nadel im Idealfall immer exakt tangential zur Rille liegt. So treten weniger Verzerrungen auf, weil die Nadel im gleichen Winkel abtastet wie der Schneidestichel, der beim Herstellen der Platte die Rille formt.

Erreicht wurde dies in der Anfangszeit durch einen Servomotor, welcher den Tonarm der Plattenrille nachführte. Der Arm war drehbar auf dem Schlitten gelagert. Eine elektronische Regelung reagierte auf geringste Auslenkungen des Arms aus der linearen Idealausrichtung durch Nachführung des Schlittens. Nachteil dieses Verfahrens war, dass eben zuerst eine – wenn auch sehr geringe – Abweichung auftreten musste, welche dann korrigiert werden konnte.

Servogeregelte Tangentialtonarme erlaubten technische Gimmicks, wie z.B. senkrechte Aufstellung des Plattenspielers oder Titelprogrammierung ähnlich wie bei CD-Playern. Einige Gerätehersteller haben besonders in den 1980er Jahren Plattenspieler mit diesen Funktionen herausgebracht (z. B. der Technics SL-J3 mit sonst CD-üblichen Features wie Programmierung bis 8 Titel, automatischem Titelsprung und Repeat-Funktion).

Moderne Systeme werden mechanisch immer weiter perfektioniert (hochpräzise mechanische oder Luftkissenlagerung für kleinste Reibung), sodass die Nachführkraft der Plattenrille – die Trackingkraft – ausreicht, damit der Tonarm der Plattenrille von selbst folgen kann. Der eigentliche Tonarm ist nicht mehr seitlich verdrehbar, sondern in tangentialer Ausrichtung fest auf dem Schlitten montiert. Servomotoren und Regelelektronik fallen hier vollkommen weg. Diese Tonarme sind selbst in einfachster Form sehr aufwendig, und deshalb nur High-End-Segment zu finden.

Tangentialtonarme weisen prinzipbedingt kein Skating auf und benötigen daher keine Anti-Skating-Maßnahmen.

Textquelle: Wikipedia

Multimedia

4 Kommentare

  1. schwitter josef

    seit vielen jahren besitze icheinen Plattenspieler b791.
    wer kann mir eine erstznadel vom typ SHURE N16-M
    liefern ?????????
    warte auf ihre antwort auf meine E-Mail-Adresse !!!!

    • Hallo Josef! Ich hatte Deine Anfrage bereits per Kommentar beantwortet (siehe Deine Frage von vor ein paar Tagen und meine Reaktion). Wenn Du einen Kommentar schreibst, dann antworte ich natürlich auch auch per Kommentar und nicht per Email. Eine Email würde auch keinen Sinn machen, weil andere Nutzer dann ja keine Antwort auf die Frage sehen würden.

  2. schwitte josef

    seit vielen jahren besitze ich einen revox-plattenspieler b791.

    wer kann mir eine ersatznadel N16-M von shure liefern ??????

    herzlichst josef.schwitter@vtxfree.ch

    josef SCHWITTER – zollhausstrasse 29 8750 Glarus
    tel. 055 640 44 17

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.