STUDER A62 – B62

Mit der STUDER A62 wurde ab 1964 die erste voll transistorisierte professionelle STUDER Maschine gebaut. Wegen ihrer kompakten Abmessungen war sie ideal für den Einsatz im Ü-Wagen oder sonstigen beengten Räumlichkeiten.

STUDER A62 (Foto: STUDER)

STUDER A62

Dank der neuartigen Bandführung der Maschine war es hier auch erstmals möglich das Band wesentlich einfacher einzulegen.

Diese neuartige Technik wurde ermöglicht, weil keine konventionelle Bandwaage zur Bandmessung zum Einsatz kam. Als Regelgröße zur Bandzugkontrolle diente die kontaktlos abgetastete Drehzahl der abgewickelten Bandspule (eine Erfindung des STUDER Entwicklungsingenieurs Paul Zwicky).

Die Weiterentwicklung der STUDER A62 war die STUDER B62. Dieses Gerät verfügte dann über eine Vollbestückung mit den moderneren Silizium-Planar-Transistoren. Außerdem enthielt die Maschine einen servo-geregelten Tonmotor für den Bandantrieb. Die Geräte wurde neben Vollspur, Stereo und 2-Spur unter anderem auch mit der Pilotton-Nachsteuerung oder mit VU-Metern ausgeliefert.

Anwender

STUDER B62 mit Wickeltellern (vielen Dank für das Bild an Andreas!)

STUDER B62

Ein Anwender dieser Maschine war in den 60er Jahren John Lennon von den Beatles der so ein Gerät für Demo Aufnahmen in seinem Home-Studio hatte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.