STUDER Telefonhybrid

Überall dort, wo aktuelle Berichterstattung über das öffentliche Telefonnetz abgewickelt wird und zur Direktsendung oder Aufzeichnung gelangt, stellt sich das Problem der beschränkten Telefon-Übertragungsqualität.

Mit der Entwicklung des analogen STUDER Telefonhybrid wurde ein Bindeglied geschaffen, welches durch automatischen Abgleich ein Höchstmass an Übertragungsqualität garantiert.

STUDER Telefonhybrid analog und digital

STUDER Telefonhybrid - analog

STUDER Telefonhybrid – analog

Die als 19″-Rack-Einschub gehaltenen Gehäuse sind mit 1 oder 2 Kanälen erhältlich. Sämtliche Abgleichelemente (spezifische Pegelverhältnisse zwischen Studio und der Telefonleitung) sind von vorne zugänglich und ein großzügig gestaltetes Anschlussfeld an der Rückseite des Gerätes sorgt für problemlose Kompatibilität mit anderen Studioeinheiten. Das Gerät ist in verschiedenen Ausführungen lieferbar, z.B. mit Noise Gate zur kompletten Unterdrückung von Modulationspausen oder mit „Curren-Adjust-Einrichtung“ für problemlose Einstellung des vorgeschriebenen Haltestromes des Amtsrelais.

STUDER Telefonhybrid - digital

STUDER Telefonhybrid – digital

STUDER präsentiert mit dem neuen, auf die  heutigen Telefonleitungen angepassten digitalen STUDER Telefonhybrid ein Gerät, das durch raffinierte Technik für störungsfreie und qualitativ hoch stehende Verbindungen zwischen Außenstelle und Studio besticht. Die auftretenden Echos werden durch die Digitalfilter weitestgehend eliminiert, mit 96 Filterkoeffizienten auf der Studio- und 128 auf der Telefonseite ist das Gerät enorm leistungsfähig und kann – dank seiner flexiblen Konzipierung – sowohl im Rundfunk- als auch im Fernsehbereich eingesetzt werden.

Der digitale Telefonhybrid von STUDER ist schon jetzt den Anforderungen von morgen gewachsen: der Betrieb in Vierdraht-Technik ist bereits vorgesehen, nur ein Schalter muss am Telefonhybrid betätigt werden. Für das Studio bedeutet der Einsatz dieses Systems wesentliche Vereinfachungen: das Abhören auch der Telefongespräche kann über Lautsprecher erfolgen, da Rückkopplungen unterdrückt werden; darüber hinaus entfallen aufwendige „n-1″ Schaltungen. Das Gerät inklusive Netzteil ist in einem 1 HE 19“-Gehäuse untergebracht.

(Texte aus dem STUDER Gesamtkatalog von 1992)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.