Technik ändert sich, Gefühle bleiben!
ReVox B760
ReVox B760

ReVox B760

Mit dem ReVox B760 brachte ReVox den FM-Tuner der dritten Generation auf den Markt. Er vereinte die erfolgreichen Konzepte der Vorgängermodelle ReVox A76 und ReVox A720 mit großem Bedienungskomfort und weiter verbesserten Empfangseigenschaften.

ReVox B760
ReVox B760

Auffälliges Merkmal der B760 Frontplatte war das Feld mit den 15 programmierbaren Sendertasten.

Das Display zeigte die Stationsfrequenz und den Speicherplatz an. Die Auflösung der quarzgenauen Abstimmung wurde nochmals verdoppelt, das Raster betrug nun 25 kHz oder 840 Schritte im UKW-Band. Damit war der B760 auch für „krumme“ Sendefrequenzen und die aufkommenden Kabelnetze mit Umsetzen von Anfang an geeignet.

Für die Freunde spezieller Empfangstechnik brachte der B760 auch noch eine absolute Besonderheit mit: die programmierbare Richtungssteuerung einer Rotorantenne! Der Code für die Antennenposition wurde dabei im Memory mitgespeichert, sodass beim Antippen der Stationstaste der Rotor gleich auf die vorher programmierte Antennenposition drehte. Außerdem enthielt der B760 einen Ozilloskopausgang zur exakten Bestimmung der Empfangssituation.

Bilder eines ReVox B760

Alle Bilder auf dieser Seite wurden mir mit freundlicher Genehmigung von „Franz Audio“ zur Verfügung gestellt.

Kuriosum am Rande…

In Europa wurden zur Anfangszeit des B760 Versuche mit dolbysiertem UKW-Rundfunk durchgeführt. Ziel war es, die Dynamik im UKW-Rundfunk weiter zu verbessern. Der Tuner war seiner Zeit weit voraus und war auch für diese neuartige Technik vorbereitet. Die dafür benötigten optionalen Einschübe sind heute natürlich unbrauchbare Zeugen eines Versuches. Für mehr Dynamik im terrestrischen Rundfunk wird man wohl bis zur endgültigen Einführung des DAB-Rundfunks warten müssen.

Weitere Informationen

Der ReVox B760 wurde in der Zeit zwischen 1977 und 1982 gebaut und kostete damals rund 2.000 Schweizer Franken. Mit der Bezeichnung STUDER A176 wurde der FM-Tuner ReVox B760 auch für professionelle Einsätze gebaut.

Technische Daten ReVox B760

Sendervorwahl15 Stationstasten, Raster 25 kHz
Genauigkeit± 0,005 %
Nutzbare Empfindlichkeit2 µV (Mono)
20 µV (Stereo)
Grenzempfindlichkeit0,7 µV
Spiegelselektion106 dB
Nebenwellen-Unterdrückung106 dB
ZF-Unterdrückung110 dB
Capture Ratio0,8 dB
Trennschärfe80 dB
NF-Verzerrungen0,075 %
Fremdspannungsabstand75 dB
Stereo-Übersprechdämpfung42 dB
Bestückung65 ICs 63 Transistoren 2 Dioden-Matritzen (91 Dioden) 42 Dioden 19 Abstimm-Doppeldioden 3 Brückengleichrichter 7 Sieben-Segment-Anzeigen
Gewicht12 Kg

Download

Multimedia

Hier ein kurzes Video zum ReVox Tuner B760.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

13 Kommentare

  1. Michael Ernst

    Ich bin von meinem B760 nach wie vor begeistert. Die empfangseigenschaften sind nach so vielen Jahren immer noch Spitzenklasse. Leider ist jetzt das feldstärke Instrument kaputt. Ich habe es bereits ausgebaut. Aber leider klappt es mit einer Reparatur nicht. Gibt es das Teil noch im Tausch? Was kostet so etwas?
    Grüße
    Michael Ernst

    1. Hallo Michael!
      Bei der Ersatzteilsuche würde ich zuerst immer die Firma ReVox direkt anfragen. Wenn Dir das zu teuer sein sollte, kannst Du Dich auch mal bei Ebay oder ähnlichen Dienstleistern auf die Suche machen. In der Linksammlung hier im Portal findest Du auch weitere diverse Werkstätten und damit potentielle Ersatzteillieferanten.

  2. Mit der FM Abschaltung wir der wunderschöne B760 wirklich wertlos. Das ist schade um jedes einzelne Gerät. Deshalb bin ich daran, einen Umrüstbausatz zu erstellen, der aus dem B760 einen vollwertigen DAB+ Tuner macht, inkl. Bedienung direkt an den original Bedienelementen. (Es gibt dabei keine DAB zu FM Wandlung sondern hochwertige DAB zu Analog Wandlung, wie es sein soll und es auch ReVox gebührt)

    Hier ist das Projekt beschrieben und Fortschritte dokumentiert: https://www.revox.name/sell/b760dabTuner/

    1. Hallo Stephan, gerade habe ich diesen Artikel gelesen. Das klingt doch nach einer guten Lösung, wenn FM abgeschaltet wird. Wie weit ist denn dieser Umbaugedanke schon gediehen? Ich hätte Interesse, da ich eine komplette Revoxanlage seit über 40 Jahren betreibe.
      Ich freue mich sehr auf deine Rückantwort.
      Besten Dank und HI-FI Grüße aus Heidelberg

  3. Beat Sieber

    Guten Tag
    In der Schweiz wird der UKW-Rundfunk voraussichtlich 2023-2024 abgeschaltet. In Norwegen werden die letzten UKW-Privatradios auch dann abgestellt. In den übrigen Ländern ist die Abschaltung noch nicht vorgesehen.
    Mit einem Autoradio-DAB-UKW-Transmitter kann man UKW-Geräte weiter benutzen. Ein 12V-Gleichstromnetzteil mit Zigi-Stecker und ein DAB-UKW-Transmitter genügen. Es gibt einige Geräte auf dem Markt.
    Sie können damit auch weitere UKW-Geräte im Haushalt mit DAB-Programmen versorgen. Für den B-760 genügt ein UKW-Wurfdipol hinter dem Gerät an der Wand. Dann die Ausgangsfrequenz des Transmitters am Gerät einstellen-fertig.
    So kann man den noch funktionierenden Radiogeräten noch ein zweites Leben gewährleisten.
    Freundliche Grüsse

  4. Manfred Jansen

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    die Umstellung auf Digitalempfang macht den soliden B760 eigentlich wertlos. Wissen Sie vielleicht eine technische Lösung wie das digitale Empfangssignal am Tuner umgewandelt werden kann in ein analoges Signal?
    Bei allem Respekt für neue Geräte aber so ein Teil zu verschrotten ist eine
    Schande.

    Danke für Feed-back

    1. Wilhelm Heinz

      Hallo
      ich habe in meinem Fundus einen Trafo von meinem B760 gefunden.
      Dieser wurde vor langer Zeit getauscht, weil er Geräusche machte.
      Den Tuner habe ich nicht mehr, aber den tollen Trafo würde ich gerne einsetzen.
      Dazu bräuchte ich eine Schaltbild vom Netzteil, so dass ich die Anschlüsse zuordnen kann.
      Kann mir da jemand weiter helfen?
      Vielen Dank

    2. Siegfried

      Hallo, ich habe diesbezüglich folgende Idee. Ich suche mir einen UKW-Sender für den privaten Gebrauch und schließe diesen an mein Bluos an (Streamer). Dann kann ich per Handy aus dem online-Angebot auswählen und über Tuner/Receiver die gewünschte Musik wiedergeben.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.