ReVox B791 / B795

Mit den Tangentialplattenspielern vom Typ ReVox B791 / B795 wurde eine leicht abgemagerte und preislich günstigere Variante des ReVox B790 angeboten. Im Originalprospekt schrieb ReVox damals:

Im B791/B795 ist die Tangentialtechnik zur Vollendung entwickelt worden. Sind herkömmliche Abspieltechniken auch gute Kompromisse, so gibt ReVox Antwort auf Fragen, die bisher als unlösbar galten. Die Nachteile einander entgegenwirkender physikalischer Kräfte werden durch die bahnbrechende Tangentialtechnik aufgehoben. Damit setzt ReVox auch im Plattenspielerbau Akzente.

ReVox B791 / B795
ReVox B791 / B795

ReVox B795 – Design und Technik

ReVox B795
ReVox B795

Gleichzeitig wurde mit dem ReVox B795 das Design verändert und damit dem Metallfinish der Hi-Fi-Anlage angepasst. Dazu war die leicht abgeschrägte Bedienungsleiste übersichtlicher gestaltet. Die wesentlichen Einsparungen für einen Endverkaufspreis von unter 1.000 SFr wurden durch den Wegfall der digitalen Drehzahlanzeige und der Drehzahlfeinregelung erzielt.

Hingegen wurde das Gewicht des Plattentellers auf 2,1 Kg fast verdoppelt. Der Rumpel-Geräuschspannungsabstand stieg auf 70 dB, die übrigen technischen Daten blieben praktisch unverändert.

Eine besonders interessante Anwendung mit einem Tangential-Tonarm des B795 realisierte Peter Thomas von der BBC in London. Zum besonders schonenden Abspielen von alten Edison-Wachszylindern baute er einen Edison-Player, der den hervorragenden Servoantrieb des B795 nutzte, Auch der Zylinderantrieb war hochwertig gelöst: mit dem Tonmotor einer STUDER A80 Tonbandmaschine, samt Servoelektronik!

ReVox B791

Unter dieser Bezeichnung wurde der unwesentlich veränderte ReVox B790 im neuen Design des ReVox B795 herausgebracht. Das fünfstellige Anzeigefeld befand sich nun in der Mitte, und der Arbeitsbereich der Drehzahlfeinregelung wurde auf +/- 9,9% einstellbar in Schritten von 0,1% erhöht. Der Rumpel-Geräuschspannungsabstand konnte mit dem schweren Plattenteller nochmals etwas verbessert werden auf 72 dB.

ReVox B791 / B795 Preise und Baujahre

Im Jahr 1982 unterschieden sich die Preise unter anderem anhand der verwendeten Tonabnehmersysteme.

ReVox B795 mit P20 MDR (ReVox): SFr 835,-
ReVox B791 mit VMS 20E MKII (Ortofon): SFr 1.440,-
ReVox B791 mit V15 V (Shure): SFr 1.555,-

Der ReVox B795 wurde in der Zeit zwischen 1979 und 1984 gebaut. Der ReVox B791 wurde nur im Jahr 1982 hergestellt.

Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.